Pastor-Roller-Kirche Lausa

erbaut: ca.1430

Höhe: 34m

Link

 


 

Die erste Kirche in Lausa gab es wahrscheinlich schon 929, von einem Ritter erbaut. Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde eine Holzkirche im Jahr 1346, die jedoch 1429 verbrannte. Danach baute man eine Steinkirche. Im Zuge der Reformation wurde sie 1539 protestantisch. Anfang des 17. Jahrhunderts wurde die Kirche ausgebaut, so baute man z.B. den Kirchturm. In der Zeit des Barock bekam die Kirche ihre Orgel. Es wurde immer wieder an der Kirche und am Turm gebaut, so wurde 1912 der Innenraum umgestaltet. Der ehemalige Pastor Roller, der von 1811 bis 1850 Pastor war, war ein sehr guter Freund von Wilhelm von Kügelgen. Auf Roller und Lausa geht wohl Kügelgens "Jugenderinnerungen eines alten Mannes" zurück. Bis heute finden Gottesdienste in der Kirche statt.