Dorfschänke Lausa

Bau: 14. Jahrhundert


 

Die Goge, wie sie oft von den Dorfbewohnern genannt wird, hatte schon sehr viele Bestimmungen. Ursprünglich war es ein Rittergut bevor es 1410 zu einem Erbgericht mit Brau-, Back- und Schlachtgerechtigkeit wurde. Vom Dreißigjährigen Krieg war Lausa schwer betroffen, so dass die Schänke Jahrzehnte brach lag. Danach wurde es hauptsächlich als Dorfschänke genutzt. 1952 wurde das alte Gasthaus zu einem Kulturhaus umgebaut. Heutzutage ist in dem alten Gebäude wieder eine Gaststätte zu finden. Die neuesten Bestrebungen sind, wieder den alten Kultursaal in Stand zu setzen.